Dies ist ein Beitrag von:

Briefwahl leicht gemacht

Wie läuft die Briefwahl ab?

Am 26. September 2021 findet die Bundestagswahl statt. Viele Bürgerinnen und Bürger gehen am Wahltag in ihr Wahllokal in der Nachbarschaft, um dort ihre Stimmen abzugeben. Es ist aber auch möglich, schon einige Wochen vor dem Wahltag per Briefwahl abzustimmen.

Es gibt drei Möglichkeiten, wie Sie die Unterlagen zur Briefwahl beantragen können:

Schriftlich per Post

Zwischen dem 20. August und dem 5. September wird Ihnen die Wahlbenachrichtigung per Post zugesandt. Damit erhalten Sie einen bereits ausgefüllten Briefwahlantrag. Mit Ihrer Unterschrift versehen, können Sie den Antrag in der örtlichen Wahldienststelle abgeben. Dies ist entweder in einem frankierten Umschlag per Post oder persönlich vor Ort möglich.

Im Bezirk Wandsbek gibt es folgende Wahldienststellen:

Wahldienststelle Bezirksamt Wandsbek
Am Alten Posthaus 4
22041 Hamburg
Tel.: 428 81-2575
Fax: 427 90-5505

Wahldienststelle Bramfeld
Herthastraße 20
22179 Hamburg
Tel.: 428 81-1830
Fax: 427 90-5502

Wahldienststelle Alstertal
Wentzelplatz 7
22391 Hamburg
Tel.: 428 81-1880
Fax: 427 90-5501

Wahldienststelle Rahlstedt
Rahlstedter Straße 151
22143 Hamburg
Tel.: 428 81-1840
Fax: 427 90-5503

Öffnungszeiten der Wahldienststellen: Mo.-Do. 8-16 Uhr; Fr. 8-14 Uhr; Fr., 24.09. 8-18 Uhr

Sonderöffnungszeiten: Nur bei plötzlicher Erkrankung (mit Nachweis): am 25. September 2021 (Samstag) von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr, am Wahlsonntag, 26. September 2021 von 8:00 – 15:00 Uhr geöffnet.

Online im Internet

Außerdem ist es möglich, die Briefwahlunterlagen über den QR-Code auf dem Briefwahlantrag online zu beantragen (halten Sie hierzu einfach ihre Handykamera über den QR-Code und gehen auf die angezeigte Website).
Zwischen dem 16. August und dem 21. September können die Unterlagen auch über diesen Link beantragt werden: https://serviceportal.hamburg.de/HamburgGateway/Service/Entry/wahlmail

Persönlich vor Ort

Sie können den Briefwahlantrag auch persönlich stellen: Gehen Sie hierzu in die Wahldienststelle Ihres Bezirks (siehe oben). Ab dem 17. August können Sie Ihre Unterlagen dort persönlich beantragen und dort auch direkt vor Ort Ihre Stimmen abgeben.

Wenn Sie die Briefwahl beantragt haben, werden Ihnen die Wahlunterlagen in der Regel innerhalb von drei bis vier Tagen nach Eingang Ihres Antrags zugestellt. Die Briefwahlunterlagen werden ab dem 17. August versendet – das heißt, ab dann können Sie Ihre Stimme abgeben und diese Unterlagen per Post oder persönlich Ihrer Wahldienststelle zukommen lassen.

Selbstverständlich können Sie auch wie gewohnt am Tag der Bundestagswahl selbst – dem 26. September – zwischen 8 und 18 Uhr mit Ihren Wahlunterlagen und Ihrem gültigen Personalausweis in Ihr zugeteiltes Wahlbüro gehen und vor Ort Ihre Stimme abgeben.

Weitere Hinweise zur Briefwahl finden Sie auch auf www.hamburg.de/briefwahl

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top