Dies ist ein Beitrag von:

Parksport in Wandsbek

Gestern hat die Bezirksversammlung Wandsbek auf Initiative von SPD und Grünen den nächsten Schritt im Bereich Parksport beschlossen. Wir wollen Parksportangebote sowohl entlang des Wandse-Grünzugs als auch im Quartierspark Tegelbarg. Ein Teil der Angebote soll inklusiv sein, also für alle! Ein weiterer Schritt die Angebotsvielfalt im Sportbezirk Wandsbek auszuweiten!

Parksport in Wandsbek

Sportangebote in öffentlichen Parks bieten eine weitere wohnortnahe und niedrigschwellige Möglichkeit sich sportlich zu betätigen. Sie schaffen, zusätzlich zu Angeboten von bspw. Sportvereinen, Flächen, Geräte und Aktivitäten, welche von unterschiedlichsten Bevölkerungsgruppen nutzbar sein können. Sie erweitern die Nutzungsmöglichkeiten für Anwohner*innen und bieten Austauschfläche über alle Generationen hinweg. Zudem wäre dies ein weiterer Schritt im Konzept Active City/ eines Active Wandsbeks. Dabei zeigen Beispiele aus anderen Städten, wie vielfältig sich dieses Angebot gestalten lässt.

In Wandsbek wurden in der Vergangenheit bereits solche Angebote geschaffen, wie beispielsweise der Bewegungsparcours am Appelhoffweiher. Dieser erfreut sich großer Beliebtheit und spricht daher für die Ausweitung auf den ganzen Bezirk. Zudem gab es, sowohl auf Landesebene als auch im Bezirk immer wieder Bemühungen dieses Angebot auszubauen. Dies wollen wir in den kommenden Jahren erneut und konkret vorantreiben.

  • Parksport in Wandsbek – Für alle, Drs. 21-0511
  • Parksport – Frei zugängliche Sportanlagen für Wandsbek!, Drs. 20-4596

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top