Dies ist ein Beitrag von:

Sportanlage am Neusurenland wird weiter entwickelt

Bezirksversammlung fasst Beschlüsse für BMX-Bahn und Nutzung durch die Sportvereine in Farmsen-Berne

 

Die SPD-Grüne-Koalition in der Wandsbeker Bezirksversammlung hat beschlossen, dass die Radsportgemeinschaft Hamburg für die Errichtung einer BMX-Bahn auf einem Teilbereich der Sportanlage Neusurenland einen gesonderten Sportrahmenvertrag erhält. Der laufende Vertrag mit dem Post SV soll entsprechend angepasst werden. Außerdem werden mit dem SC Condor, dem Farmsener TV und dem tus Berne drei weitere Vereine über eine Kooperation mit dem Post SV zukünftig die Fläche nutzen können.

 

Dazu Anja Quast, Vorsitzende der SPD-Bezirksfraktion: „Es ist uns gelungen, den Dialog zwischen den Sportvereinen, den Schulen und dem Bürgervein in Farmsen-Berne soweit voranzubringen, dass vor Ort jetzt Einvernehmen über den Bau einer BMX-Strecke und die gemeinsame Nutzung der Gesamtfläche durch die vier Sportvereine besteht. Darüber freuen wir uns sehr, die Sportanlage kann ein echter Magnet für den Stadtteil werden.“

 

Mit dem Bau der BMX-Bahn soll begonnen werden, sobald eine Gesundheitsgefährdung aufgrund der vorhandenen Altlasten auf dem Gelände mit Sicherheit ausgeschlossen werden kann.

 

Quast weiter: „Wir haben beschlossen, den Bau der BMX-Bahn mit bis zu 60.000 Euro zu fördern, auch um ein Zeichen für den Stadtteil zu setzen und in Farmsen-Berne ein hochwertiges und angesagtes Sportangebot zu schaffen.“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll to Top