Reaktivierung des Arbeitskreises Integriertes Klimaschutzkonzept Wandsbek – Klimaschutz gestalten


Die aktuelle Klimakrise stellt uns vor eine Vielzahl von Herausforderungen. Das bereits im Juni 2020 von der Bezirksversammlung verabschiedete Integrierte Klimaschutzkonzept Wandsbek (IKK-W) sieht vor, dass der ausschussübergreifende Arbeitskreis IKK-W an der Umsetzung des Maßnahmenkatalogs arbeitet, um Klimaschutz in Wandsbek aktiv zu gestalten. Mit der Fortschreibung des Hamburger Klimaplans bekommt Wandsbek zusätzliche Aufgaben und Ressourcen zur Gestaltung des Klimaschutzes in Wandsbek.

Die Wiederaufnahme des Arbeitskreises IKK-W ist notwendig, um den aktiven Klimaschutz in Wandsbek besser gestalten und koordinieren zu können. Darüber hinaus ist so eine breite Berücksichtigung verschiedener Interessen gewährleistet. Klimaschutz in Wandsbek bedeutet gemeinsames Handeln.

Rainer Schünemann, Fachsprecher Umwelt und Klimaschutz der SPD-Fraktion: „Die Wandsbeker Klimaschutzmanagerin hat ihre Arbeit aufgenommen. Um sie zu unterstützen soll auch der Wandsbeker Arbeitskreis Klimaschutz wieder zusammenkommen. Die Vertreterinnen und Vertreter aus mehreren Ausschüssen der Bezirksversammlung werden dort in einem ersten Schritt gemeinsam mit der Klimaschutzmanagerin das Arbeitsprogramm für eine Umsetzung der Klimaschutzziele im Bezirk abzustimmen.“


Julia Brinkmann, Fachsprecherin für Klima, Umwelt und Verbraucherschutz der GRÜNEN Fraktion Wandsbek: „Der Arbeitskreis IKK-W stellt eine wichtige Säule des Klimaschutzes in Wandsbek dar. Die Wiederaufnahme der Arbeit garantiert, dass der Klimaschutz in Wandsbek besser gestaltet werden kann. Die Arbeit ist unverzüglich wieder aufzunehmen.“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top