Dies ist ein Beitrag von:

Außenanlagen am Rahlstedter Hallenbad auf der Zielgeraden

Die Bäderland Hamburg GmbH verfolgt seit Jahren erfolgreich den Plan, ganzjährig nutzbare Angebote weiter zu entwickeln und, wo es den Wünschen der Bürger*innen und der Nachfrage entgegenkommt, an Hallenbadstandorten auch Ganzjahresfreibäder einzurichten.

Auch im Herzen von Rahlstedt wird das vorhandene Hallenbad am Standort Rahlstedter Straße 52 zu einem modernen Kombibad ausgebaut. Damit wird für alle Rahlstedter*innen ein attraktives und gut erreichbares Badeangebot geschaffen. Für viele Menschen verkürzen sich damit die Wege, um im Sommer ein entsprechendes Bad mit Außenschwimmbecken zu erreichen.

Michael Ludwig, Regionalsprecher Rahlstedt der Wandsbeker SPD-Fraktion: „Mit dem im Dezember fertig gestellten Außenbecken wird der Bäderstandort Rahlstedt weiter aufgewertet, Bäderland investiert insgesamt 10 Millionen Euro in unseren Stadtteil. Durch die Um- und Anbaumaßnahmen entsteht am Standort des Hallenbades Rahlstedt in der Rahlstedter Bahnhofstraße ein modernes, qualitativ hochwertiges und vielseitiges Freizeit-, Sport- und Gesundheitsbad mitsamt neuem, ganzjährig nutzbarem Freibad, das während der Freibadsaison zum günstigeren Freibadpreis genutzt werden kann. Das ist ein bedeutender Beitrag zum Erhalt und zur Steigerung der Lebensqualität in Rahlstedt.“

Katja Rosenbohm, Regionalsprecherin der Grünen für Rahlstedt: „Die Rahlstedter werden ihr neues Kombibad und den neuen Bauspielplatz lieben. Damit schaffen wir eine neue Attraktion, die das Sport- und Freizeitangebot in Rahlstedt an zentraler Stelle bündeln und bereichern wird. Der alte Bauspielplatz, auf dessen Gelände der Außenbereich entsteht, wird auf der gegenüberliegenden Seite, unterhalb der Park-KITA neu errichtet. Gleichzeitig bekommt der RSC eine großzügige finanzielle Unterstützung für neue Umkleiden und Vereinshaus.“

Das neue Kombibad hat bereits ein neues zusätzliches Kursbecken mit Hubboden in einem nördlichen Anbau erhalten. Hier können Fitnesskurse, Schwimmkurse, und Schulschwimmen angeboten werden – für den Sport sind das ausgezeichnete Bedingungen. Die vorhandenen Becken und das gesamte Hallenbad wurden saniert.
Im Außenbereich (aus der Halle zugänglich) entsteht ein neues 25-Meter-Becken mit Liegewiese. Ein Wasserspielplatz soll ebenfalls realisiert werden. Die Angebote sind anschließend ganzjährig nutzbar.
Das Außenbecken wird im Dezember startklar sein, die Liegewiese und der Außenbereich zur nächsten Freibadsaison. Und: während der Freibadsaison zahlen die Gäste im Kombibad die günstigen Freibadpreise (Erwachsene 3,30/ Kinder 1,60).

Foto
Die Wandsbeker rot-grüne Koalition sowie Bürgerschaftsabgeordnete von SPD und Grünen haben sich gemeinsam mit Michael Dietel von Bäderland die Fortschritte vor Ort angeschaut. Im Hintergrund sieht man das neue 25-Meter Außenbecken, das ganzjährig auf 28 Grad Celsius temperiert wird. Auf dem Foto von links nach rechts: Carmen Hansch (SPD-Bezirksabgeordnete aus Rahlstedt), Ekkehard Wysocki (SPD-Bürgerschaftsfraktion), Michael Ludwig (SPD, Regionalsprecher Rahlstedt), Maryam Blumenthal (Grüne, Bürgerschaftsfraktion), Ole Thorben Buschhüter (SPD-Bürgerschaftsfraktion), Julia Chiandone (Grüne, Fraktionsvorsitzende Wandsbek) und Katja Rosenbohm (Grüne, Sprecherin für Rahlstedt); Foto: Grüne Wandsbek

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top