Dies ist ein Beitrag von:

Rathaus Wandsbek

Standort „Stapelfelder Straße“ wird weiter genutzt

Unterbringung von ca. 40 Personen geplant

Die Aufnahme und Unterbringung von in Hamburg weiterhin eintreffenden Personen, die Schutz beantragen, erfordert angesichts der Infektionslage eine ständige Fortschreibung der bereits bestehenden Schutz- und Hygienekonzepte. Die aktuellen Hinweise auf ansteckendere Varianten des Corona-Virus führen zu einer vorsorglichen weiteren Verteilung von unterzubringenden Personen, um über eine geringe Belegung der Unterkünfte die Infektionsrisiken zu minimieren.

Eine besondere Vorsorge ist dabei für sog. „Risikogruppen“ vorgesehen, die bereits bisher in besonderer Obacht waren, aufgrund der für sie bestehenden Risiken aus einer Infektion jetzt aber noch besser geschützt und dazu in eine separate Unterkunft verlegt werden sollen. Hierfür ist die Unterkunft in der Stapelfelder Straße 7 nach einer Prüfung mit der Sozialbehörde als geeignete Unterkunft festgestellt worden. Die Unterkunft steht aktuell leer und bietet mit ihrer Größe und Aufteilung eine gute Möglichkeit zur Unterbringung der Personengruppe. Sie soll voraussichtlich in der kommenden Woche, ab dem 08. Februar 2021, daher für die Unterbringung von ca. 40 Personen genutzt werden. Die Dauer der Nutzung der Unterkunft kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht konkret benannt werden. Sie wird sich wesentlich nach dem weiteren Unterbringungsbedarf im Rahmen des Infektionsgeschehens richten.

Quelle: Bezirksamt Wandsbek / Behörde für Inneres

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top