Erbbaurechtssiedlung Ellerneck / Feldlerchenweg / Lohwisch

Potentiale nutzen, Planungssicherheit herstellen, Entwicklungsperspektiven aufzeigen

Die rot-grüne Koalition in Wandsbek möchte die Erbbaurechtsnehmerinnen und Erbbaurechtsnehmern der Siedlung Ellerneck/Feldlerchenweg/Lohwisch in Tonndorf dabei unterstützen, zu bezahlbaren Kosten in ihrem Zuhause bleiben zu können. Zwischen 2022 und 2026 werden viele der Erbbaurechtsverträge auslaufen. Betroffen sind 19 Grundstücke mit offener und eingeschossiger Wohnbebauung. Für die teils sehr großen Grundstücke von mehr als 1.000 qm müssen neue Erbbaurechtsverträge zu den heutigen Konditionen mit der Stadt abgeschlossen werden, die sich viele Anwohnerinnen und Anwohner nicht mehr leisten könnten. Daher setzen wir uns dafür ein, durch Teilung der rückwärtigen Grundstücke und einer behutsamen und ortsangepassten Wohnraumnachverdichtung die finanzielle Belastung der Betroffenen zu halbieren. Mittels einer Textplanänderung wollen wir neues Planrecht schaffen.

Xavier Wasner, Fachsprecher Stadtplanung der Wandsbeker SPD-Fraktion: „Mit unserem Antrag sorgen wir dafür, dass die neuen Erbbaupachtverträge mit der Stadt für die Anwohnerinnen und Anwohner bezahlbar bleiben und weitere Hamburgerinnen und Hamburger ein neues Zuhause am Ellerneck finden können. Hierbei wollen wir gerne auch das Mehrgenerationenwohnen auf den großen Grundstücken fördern. Mit dem neuen Bebauungsplan ermöglichen wir zum einen eine Bleibeperspektive für die Anwohnerinnen und Anwohner und zum anderen eine nachhaltige und zeitgemäße Weiterentwicklung dieser Erbbaurechtsiedlung. Das weitere Verfahren wollen wir gemeinsam eng mit den betroffenen Anwohnerinnen und Anwohnern und der zuständigen Fachbehörde abstimmen.“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll to Top