Mehr Lebensqualität am Ring 2 – Versiegelte Fläche soll attraktive Grünfläche werden

Schräg gegenüber des alten Wandsbeker Friedhofes, direkt am Ring 2, befindet sich auf dem Eckgrundstück Nordschleswiger Straße/ Walddörfer Straße seit Jahrzehnten eine Tankstelle. Nach geltendem Planrecht ist hier eine Grünfläche vorgesehen. Die rot-grüne Koalition will jetzt die Chance nutzen, hier eine öffentliche Grünfläche zu entwickeln, da der Pachtvertrag für die Tankstelle ausläuft.

Ingo Freund, Sprecher für das Kerngebiet der Wandsbeker SPD-Fraktion: „Wir freuen uns sehr, dass sich die Gelegenheit bietet, an der vielbefahrenen Nordschleswiger Straße das Gelände der Tankstelle an der Kreuzung Walddörferstraße zu entsiegeln und in eine Grünfläche umzuwandeln. Wichtig ist uns hierbei, dass wir die Anwohnerinnen und Anwohner bei der Gestaltung beteiligen, damit die neue Grünfläche ihren Wünschen und Anforderungen entsprechend geplant und gestaltet wird. Gerade an dieser Stelle wird eine zusätzliche öffentliche Grünfläche ein großes Plus für die Lebensqualität sein und gemeinsam mit den umliegenden Grünflächen auch für eine bessere Luftqualität sorgen.“

Jan-Hendrik Blumenthal, Fachsprecher für Stadtplanung der GRÜNEN Fraktion Wandsbek: „Innerstädtische Grünflächen in dicht bebauten Stadtteilen sind ein wichtiger Aspekt für eine hohe Lebensqualität. An der Nordschleswiger Straße/Ecke Walddörfer Straße bietet sich jetzt die Gelegenheit eine neue Grünfläche zu entwickeln, die für die Wandsbeker*innen in der Nachbarschaft eine Bereicherung darstellen wird. Grünflächen sorgen für bessere Luft und mindern den Lärm, was gerade hier am vielbefahrenen Ring 2 sinnvoll ist. Durch die Entsiegelung ist außerdem der Lückenschluss im Grünverbund zwischen dem nord-östlich angrenzenden Grünzug am Eulenkamp, dem Friedhof Wandsbek und dem südlich verlaufenden Wandsegrünzug möglich. Bei der Planung wollen wir die Bürger*innen mit in die Gestaltung einbeziehen, damit sich das Areal zu einer neuen wertvollen öffentlichen Grünfläche entwickeln kann.“

Hintergrund:
Das Eckgrundstück, auf dem sich derzeit eine Tankstelle befindet, ist nach geltendem Planrecht eine Grünfläche. Im Landschaftsprogramm/Freiraumverbund ist diese ebenfalls als Grünfläche dargestellt. Zurzeit besteht die Gelegenheit, bestehende Genehmigungen oder Pachtverträge nicht zu verlängern und das Grundstück wieder in eine Grünfläche zurück zu verwandeln.  Auch im Rahmen des Internationalen Bauforums wurde der Ring 2 detailliert betrachtet und Vorschläge zur Erhöhung der Lebensqualität durch mehr und verknüpfte Grünräume erarbeitet.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top