Modernisierung des Sportparks Friedrichshöh vom TSV Wandsetal

Der Beirat Bezirklicher Sportstättenbau hat in seiner Sitzung vom 2. Februar Mittel für die weitere Modernisierung des Sportpark Friedrichshöh bewilligt, dazu kommen bezirkliche Mittel. Mit den nun bewilligten Geldern können in diesem Jahr die Arbeiten für den zweiten Teil der Modernisierungsarbeiten im Sportpark Friedrichshöh beginnen, mit der Fertigstellung wird im Jahr 2023 gerechnet.

Michael Ludwig, Fachsprecher Sport der Wandsbeker SPD-Fraktion: „Zwei Grandplätze in der Friedrichshöh sind schon in einen Kunstrasenplatz mit Drainage umgewandelt worden, mit den jetzt bewilligten 1,4 Millionen Euro wird der in die Jahre gekommene zentrale Grandplatz mit der zugewachsenen Leichtathletik-Laufbahn in einen Kunstrasenplatz und eine moderne Kunststoff-Laufbahn umgewandelt. Damit stehen dem Verein zukünftig moderne Sportanlagen zur Verfügung und er ist nicht länger Schlusslicht im Hamburger Sportstätten-Ranking. Wir freuen uns sehr, dass wir mit unserem Beschluss dazu beitragen können, dass der TSV Wandsetal für Sportlerinnen und Sportler jeden Alters wieder attraktive Angebote machen kann.“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll to Top